Wasserversorgung in Lörrach

Luftaufnahme des Stadtbildes von Lörrach samt Burg.

Seit 1995 sind wir der Wasserpartner der Stadtwerke Lörrach und verantworten den effizienten Betrieb der Wasserversorgung, der Bädertechnik und der historischen Quell- und Brunnenanlagen in Lörrach.

Die Zusammenarbeit mit der Stadt Lörrach hat sich über die Jahre kontinuierlich entwickelt:

  • 1995: Technische und kaufmännische Betriebsführung der Wasserversorgung
  • 2003: Technische Betriebsführung für die Bäder in Lörrach
  • 2010: Unterhaltung und historischen Quell- und Brunnenanlage

Wasserqualität in Lörrach

Das Trinkwasser in Lörrach stammt aus sieben Tiefbrunnen mit durchschnittlicher Tagesförderung 9.040 m3 und wird im eigenen Wasserwerk Grütt aufbereitet. Bevor es zu den Verbrauchern gelangt, wird es in zwölf Hochbehältern mit einer Kapazität von 60 bis 10.000 m3 gespeichert. Über eine Netzlänge von 367 km sind ca. 9.445 Haushalte und Unternehmen an die Wasserversorgung in Lörrach angeschlossen. Ihr Verbrauch lag 2020 bei ca. 3,2 Mio. m3 Trinkwasser. Der Wasserpreis beträgt 2021 1,85 €/m3 netto.

Ständige Kontrollen von der Quelle bis zum Verbraucher sichern den hohen Qualitätsanspruch. Den über 49.000 Einwohnern bieten wir seit vielen Jahren eine sichere Wasserversorgung aus einer Hand. Ca. 420 Wasserproben jährlich sowie 5 chemische Analysen pro Jahr zeigen, Lörrachs Trinkwasser ist von bester Qualität.

Versorgungsbereich

Versorgungsbereich Lörrach

Wasserhärte

Versorgungsbereiche Wasserhärte
Kernstadt, Brombach, Hauingen, Haagen, Ober-, Untertüllingen
Rötteln, Salzert, Stetten, Tumringen
1,35 mmol/l (weich)
  1. weich: <1,5 mmol/l; mittel: 1,5 - 2,5 mmol/l; hart: > 2,5 mmol/l

Detaillierte Trinkwasseranalyse Lörrach